Pax und Concordia, wartend

 

2014, Gipsfiguren des Haupthauses, Digitaldruck auf Leinenstoff, Gipskartonplatten,

Arbeitsmaterial, Vitrinentische, Fundstücke, Reste

3,9 x 5,8 x 9,8 m

Kunstverein Braunschweig

 

Im Raum werden Standfiguren im Verlauf der Ausstellung des Kunstvereins restauriert. Die Figuren stehen

auf einem riesigen Bodentuch, bedruckt mit dem Bild ihres ursprünglichen Standortes im Haupthaus.

Die Spuren des Arbeitsprozesses sammeln sich auf dem Bodenbild. Ausgesuchte Reste des Vorgangs werden

im Nebenraum museal präsentiert, dann für die Restaurierung diesem Kontext wieder entnommen und

den Figuren zurückgefügt. In den Vitrinen verbleiben inspirierende Reste der Restaurierung..